Logo BHV

 

Schnupperkurs

 

Tagesstätte

 

Hundepension

 

Hundeführerschein

 

Qualifizierte Vorbereitung

 

In unserer Hundeschule bereiten wir Sie und Ihren Hund auf den Führerschein vor und führen die Prüfung durch!

 

Basis: Die in vielen Bundesländern anerkannten einheitlichen BHV-Vorgaben

 

Der BHV beschreibt:

Der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V. (BHV) hat einen Hundeführerschein entwickelt, mit dem der Halter dokumentieren kann, dass er seinen Hund im Alltag sicher unter Kontrolle hat und weder andere Menschen noch Hunde gefährdet.

 

In der Führerscheinprüfung müssen die Hundehalter dies in typischen Alltagssituationen unter Beweis stellen und außerdem Fragen über gesetzliche Regelungen, Lernverhalten und Kommunikation von Hunden, Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden beantworten.

 

Die Prüfung für den BHV-Hundeführerschein dauert etwa zweieinhalb Stunden. Im praktischen Teil beobachten die Prüfer Hund und Halter in typischen Alltagssituationen - im Café, wenn der Hund unterm Tisch liegt und der Kellner kommt, beim Bummel in der Fußgängerzone und beim Spaziergang ohne Leine im Park.

 

Der Hund darf seine Umwelt weder gefährden noch belästigen. Im Theorie-Teil müssen die Hundebesitzer 40 Fragen zu Hundeverhalten und –erziehung beantworten.

Auch die Besitzer schwieriger, unsicherer Hunde können den Führerschein bestehen. Bedingung ist, dass der Hundehalter durch weitsichtiges Handeln das Verhalten seines Hundes sicher kontrolliert.

 

Weitere Details erfahren Sie auf der Seite des BHV >>

 

Die Prüfungsinhalte finden Sie hier >>

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf >>